Neuigkeiten
26.06.2017

Interessante Neuigkeiten aus der aktuellen Kommunalpolitik gab es im Anschluss an die Mitgliederversammlung der FU zu berichten. Marion Schwarte startete mit einem Bericht aus dem Kreistag über den neuen Inklusionsplan, die Situation der Kinderbetreuung und die Aktualisierung der Rettungspläne. Um das Hochbauprogramm 2017 der Stadt Attendorn, das alte Postgebäude und das Tiefbauprogramm ging es in dem Bericht von Heidi Müller, die aus der Arbeit im Bauausschuss informierte.

weiter

23.06.2017
„Guter Tag für Attendorn“ – Erheblicher Anteil der Grundsteuer verbleibt in Hansestadt

Anlässlich der morgigen (26. Juni) Verabschiedung des Koalitionsvertrages zwischen CDU und FDP erklären die Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes Attendorn und der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Attendorn, Sebastian Ohm und Wolfgang Teipel: „Das ist ein guter Tag für Attendorn. Neben vielen anderen positiven Dingen wie zum Beispiel der besseren Finanzierung der Kinderbetreuung oder der Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren enthält der Koalitionsvertrag auch das klare Bekenntnis zur Abschaffung des Kommunal-Solis im kommenden Jahr. Damit ist das von den rot-grünen Raubrittern 2013 aufgeschlagene Kapitel Gott sei Dank endlich Geschichte.

weiter

08.06.2017

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung am 21.06.2017, im „Cafe Moses“, Neu-Listernohl, geht es um 19.30 Uhr, um „Aktuelles aus der Kommunalpolitik“.

Unsere Ratsfrauen Birgit Haberhauer-Kuschel, Eva Kersting, Heidemarie Müller und Christine Viegener berichten über aktuelle Themen aus der Attendorner Kommunalpolitik.
weiter

08.06.2017

Am Mittwoch, 21. Juni 2017, findet um 18.00 Uhr, im „Cafe Moses“ in Neu- Listernohl die diesjährige Mitgliederversammlung der Frauen Union der CDU Attendorn statt.

 

weiter

07.06.2017

Attendorn. Der CDU Ortsverband trifft sich am Donnerstag, den 22. Juni, ab 19:00 Uhr im Schultenhaus im Rahmen eines Gedankenaustausches zum Thema „Junge Familien und junge Erwachsene in Attendorn“ – mit den Themenschwerpunkten Kita, KiGa, Schule, Bauplätze…

Zusatzinfos weiter

17.05.2017
Gute Stimmung bei der 4-Tages-Fahrt

Attendorn. Leipzig war das Ziel der 4-Tages-Fahrt der CDU-Senioren-Union der Hansestadt in diesem Jahr. Nach einem längeren Zwischenstopp in Erfurt, bei dem die 47 Seniorinnen und Senioren die Gelegenheit hatten, die Altstadt mit Dom und Krämerbrücke zu besichtigen, erreichte die Gruppe am frühen Nachmittag Leipzig.

Dort bekam man zunächst durch eine geführte Stadtrundfahrt einen groben Überblick über die Schönheiten der Stadt.
weiter

13.05.2017
Frauen Union und CDU Attendorn aktiv
Den traditionellen Muttertagsstand in Attendorn haben wir genutzt.
Morgen beide Stimmen für die CDU.
weiter

10.05.2017
Christdemokraten im Repetal unterwegs
Am vergangenen Samstag hatten die Ortsunionen Dünschede/Helden zur Wanderung mit dem Landtagskandidaten der CDU Jochen Ritter eingeladen. Man traf sich auf der Reper Höhe und weiter ging es nach Dünschede zur alten Schule. Zahlreiche Interessierte folgten dieser Einladung.
weiter

09.05.2017
Ortsverband Attendorn unterwegs

Der CDU-Ortsverband Attendorn hatte am 30. März Interessierte zu einer Führung durch die Ausstellung zur Geschichte des Kreises Olpe in das Südsauerland Museum eingeladen.

Thorsten Wurm, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Attendorn, begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste. Die Hausherrin des Museums,  Frau Monika Löcken übernahm im Anschluss die Führung durch die spannende Ausstellung, die anlässlich des 200sten Geburtstages des Kreises Olpe der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Sie begeisterte die Gäste mit zahlreichen Geschichten rund um die Exponate.
weiter

28.04.2017

Gleich zwei Veranstaltungen hatte der Vorstand für die Mitglieder der CDU-Senioren-Union für den April in das Jahresprogramm genommen. Zum einen die Jahreshauptversammlung zu Anfang des Monat und zum anderen die Tagesfahrt nach Aachen.

Die Jahreshauptversammlung setzte dabei klare politische Akzente mit einem spannenden Vortrag von Landrat Frank Beckehoff über Aktuelles aus dem Kreishaus, wobei er besonders auf die Finanzen des Kreises einging. Er machte deutlich, wieso die Kreisumlage von Jahr zu Jahr wegen der Politik des Landes NRW zu Lasten der Kommunen steige und noch steigen werde, wenn sich in dieser Hinsicht nichts ändere. Mit Nachdruck kritisierte er auch die Schulpolitik der Landesregierung und setzte sich für den Erhalt der Förderschulen im Kreis Olpe ein.

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon