Neuigkeiten aus der CDU und den Vereinigungen
13.02.2018

Die Mitglieder der Frauen Union können sich am Dienstag, 06. März 2018, um 18.30 Uhr, in der HELIOS KLINIK, Hohler Weg 9, über die ärztliche Versorgung in Attendorn informieren.

 

 .

weiter

30.01.2018
CDU Attendorn informiert über Auslegung
Die wesentlichen Bausteine des Attendorner Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes werden aktualisiert. Der Rat der Hansestadt Attendorn beschäftigt sich in der morgigen Sitzung mit diesem Thema.
weiter

18.01.2018
Reinhard Henze gibt Amt in jüngere Hände
Attendorn.  Über die Hälfte der zahlenmäßigen Mitglieder konnte der scheidende Vorsitzende der CDU-Seniorenunion Reinhard Henze zur diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßen. Er habe sich entschlossen, ab sofort nicht mehr bei den anstehenden Wahlen zum Vorstand zu kandidieren und die Arbeit in jüngere Hände abzugeben.

Von den 15 Jahren, die diese Gruppierung nunmehr in der Hansestadt Attendorn bestehe, habe er neun Jahre, davon sieben Jahre als Vorsitzender, im Vorstand mitgearbeitet. In diesen Jahren sei die Seniorenunion die Größte im Kreis Olpe geworden, was von einer politischen Ambitionen der Attendorner Senioren zeuge.

weiter

05.01.2018

Der CDU-Stadtverband Attendorn lädt die Einzelhändler der Stadt zu einem „Runden Tisch“ ein. Mit dem Umbau der Ennester und der Niedersten Straße werden derzeit Teile des Innenstadtentwicklungskonzeptes umgesetzt; andere Teile der Innenstadt sollen noch überplant und die Planungen später verwirklicht werden.

weiter

08.12.2017

Der Einladung des CDU Ortsverbandes Attendorn, die Fa. Aquatherm zu besichtigen, folgte eine Vielzahl technisch interessierter Attendorner. Die Teilnehmer trafen sich am 24.11. am Hauptsitz der Fa. in Attendorn Biggen.

Hier konnte der Vorsitzende Thorsten Wurm unter den Gästen hohen Besuch begrüßen, denn sogar MdL Jochen Ritter war dem Ruf nach Attendorn gefolgt – die Betriebsbesichtigung stand unter dem Motto „Traditionsbewusst, Innovativ, Modern, Familiengeführt, Standort treu“.

Einer der drei Geschäftsführer der Fa. Aquatherm GmbH, Maik Rosenberg, hatte es sich nicht nehmen lassen, persönlich in der 4 stündigen Veranstaltung der Gruppe und MdL Ritter nicht nur das mit einem Familienfest im Juni diesen Jahres eingeweihte Gebäude für die neue Rohrfertigung (Extrusion) zu zeigen und zu erklären, sondern auch in einem intensiven Dialog mit den Teilnehmern über das Unternehmen und dessen Wertvorstellung und Ziele zu diskutieren.

Flankiert wurde das Ganze durch einem intensiven Dialog über aktuelle Kommunalpolitische Themen, erweitert um wichtige landespolitische Themen, die seit Wechsel der Landesregierung „angepackt wurden“.

weiter

02.12.2017
Im September 2016 wurde das Begegnungs- und Sozialzentrum der evangelischen Kirche in dem ehemaligen Ladenlokal coop, Danziger Straße 2, im Schwalbenohl eröffnet. Vielfältige diakonische Angebote sind dort gebündelt. In der erweiterten Kleiderkammer werden inzwischen auch Bettwäsche, Tischwäsche, Haushaltswaren, Kleinmöbel und sonstige Gebrauchsgegenstände gesammelt.
weiter

20.11.2017
 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, werte Geistlichkeit, liebe Mitmenschen, für die dieser Tag eine ganz besondere Bedeutung hat,

ich darf Sie und Euch alle zur Gedenkfeier im Namen der Stadt Attendorn – aber auch ganz persönlich - herzlich begrüßen. 

72 Jahre, 6 Monate und 11 Tage ist es heute her, dass in Europa der 2. Weltkrieg endete. 99 Jahre liegt der 1. Weltkrieg hinter uns.Zum 100. Mal jährt sich die russische Revolution, in deren Fahrwasser der Kalte Krieg segelte.

Alles vorbei, beendet, abgeschlossen – und wir stehen hier, Männer, Frauen, Musiker, Sänger, Kameraden der Reservisten, Bewohner einer friedlichen Stadt, im friedlichen Sauerland in Friedenszeiten. Sind wir noch zeitgemäß, wir überwiegend Nachgeborenen ?

weiter

16.11.2017
Christdemokraten setzen sich für alle Bürger gleichermaßen ein
Pressemitteilung zum Beschluss der Stadtverordnetenversammlung und Artikel in der Westfalenpost vom 10.11.17 zum Ausbau der 380 kV- Höchstspannungsleitung der Fa. Amprion im Bereich Osterschlah – Münchener Straße.

 „Auf der Strecke bleiben die Anwohner der Münchener Straße“

Natürlich steht die CDU zu dem ohne Zweifel demokratisch herbeigeführten Beschluss der Stadtverordnetenversammlung die Höchstspannungsleitung in einem Verhältnis 1/3 zu 2/3 im Bereich Osterschlah – Münchener Straße zu verlegen, obwohl sich die CDU-Fraktion eindeutig in der Ratssitzung dagegen ausgesprochen hat.

 

Die CDU-Fraktion kritisiert hieran, dass SPD, UWG, FDP und Bündnis 90/Die Grünen nicht mehr dem einstimmig gefassten Beschluss der Ratssitzung vom 10.12.2014 folgen. „Im Dezember 2014 wurde,“  so Fraktionsvorsitzender Wolfgang Teipel,  „ u. a. einstimmig eine bestmögliche Immissionsminimierung für die Anwohner beschlossen. Dass dieses sowohl für die Anlieger der Münchener Straße als auch für die Anlieger der Osterschlah gilt, versteht sich für uns von selbst. Um diese Zielsetzung zu erreichen wurde der Verlauf der neuen Höchstspannungsleitung  in einem Lageplan, mit dem Vermerk „Beschlussfassung“, graphisch dargestellt und konkret als Trassenverlauf ebenfalls einstimmig beschlossen. Dieser Plan sah eine in diesem Teilbereich annähernde Mittelung der Trassenführung zur Wohnbebauung vor. Für uns ist es unverständlich, dass von diesem Beschluss jetzt abgewichen wurde.“

Zusatzinfos weiter

15.11.2017
Die Besichtigung der Fa. Aquatherm GmbH steht im Mittelpunkt des nächsten
Veranstaltung des Ortsverbandes Attendorn. Dazu lädt der CDU - Ortsverband Attendorn alle CDU-Mitglieder
am Freitag, den 24.11.2017 um 18:00 Uhr,
Biggen 5, Gebäude 3 (Schulungsgebäude – siehe Anlage, Seite 2) in Attendorn ein.
Zusatzinfos weiter

13.11.2017
Stadtverband Attendorn besucht Fa. VIEGA

Auf Einladung von Walter Viegener, Geschäftsführer der VIEGA Gruppe besuchte der CDU Stadtverband Attendorn das weltweit agierende Unternehmen an seinem Hauptsitz und war  Gast im Seminarzentrum in Attendorn Ennest. Nach Begrüßung durch den Chef des Hauses fand eine zweistündige Besichtigung statt, bei dem der Prozessablauf und die Fertigung von Teilen der Sanitär-und Heizungstechnik vorgestellt wurden.

Fast 18.000 Produkte werden mit weltweit knapp 4000 Mitarbeitern, Tendenz steigend, produziert, verpackt und in den Handel gebracht. Im Anschluss an den Rundgang stand Walter Viegener  in der VIEGA – Tenne, einer „der schönsten Kneipen Attendorns“ für zahlreiche Fragen geduldig und mit seinem bekannten Humor zur Verfügung. So konnte man erfahren, dass der Chef selbst mindestens einmal monatlich seine Produktionsstätten besucht, in vielen Ehren-und Nebenämtern  eingebunden ist und mit Leidenschaft seinem Hobby, der Jagd, nachgeht.

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon