Attendorner CDU-Fraktion übergibt Spende an Tafel

Nicht zum ersten Mal weilten Mitglieder der Attendorner CDU – im ‚lebensfroh.Kirche im Laden‘. Bereits bei Fraktions - und Ausschusssitzungen konnten sich die Ratsmitglieder einen Eindruck von der Einrichtung im Herzen des Schwalbenohls verschaffen.

Uli Selter, 2. Stellvertretender Bürgermeister brachte es auf den Punkt: „Was hier an Möglichkeiten zum sozialen Miteinander und zu gemeinsamen Aktivitäten quer durch alle Altersstufen und Schichten von Pastor Dr. Grote und seinem Team geschaffen wurde ist einfach hervorragend.“

Deshalb war man sich bei den Christdemokraten sehr schnell einig auf Initiative von Selter und Manuel Thys einen Bereich des Lebensfrohs in diesen Tagen besonders zu unterstützen, die regelmäßig dort stattfindende Tafel.

Ihre Meinung

aktuell: Bürgerpark Attendorn

Am 11. Mai 2020 ist dem zuständigen Ausschuss im Rat der Stadt Attendorn eine Entwurfsplanung für den Bürgerpark vorgestellt worden.
Auch wenn die Umsetzung derzeit noch nicht konkret terminiert ist, soll der aktuelle „Schützenpark“ in den nächsten Jahren erneuert werden. Sie sind als Bürger der Hansestadt Attendorn sicher besonders an den Planungen interessiert. 


 

Absage weiterer Veranstaltungen

Die CDU informiert über Änderungen zu geplanten Veranstaltungen:

„2020 – Jahr der Gleichstellung?!“

Die von der FRAUEN UNION am 25.05.2020 geplante Veranstaltung mit Elvira Schmengler, Gleichstellungsbeauftragte Kreis Olpe, wird wegen der Kontaktbeschränkungen gemäß Coronaschutzverordnung verschoben.

Aufstellungsversammlung der CDU Attendorn

Die Aufstellungsversammlung zur Kommunalwahl im Herbst findet am Donnerstag, den 4.6.2020 in der Attendorner Stadthalle statt. Hierzu ergeht in Kürze eine gesonderte Einladung. Beginn der Veranastaltung ist 19:30 Uhr.

 Mitgliederversammlung der FRAUEN UNION

Die am 16.06.2020 geplante Mitgliederversammlung wird wegen der Kontaktbeschränkungen gemäß Coronaschutzverordnung auf einen späteren Termin verschoben.

 


Absage Aktion zum Muttertag 2020

Leider kann die Frauen Union Attendorn in diesem Jahr zum Muttertag keine roten Rosen an ihrem Stand verteilen. Aufgrund der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen ist das nicht möglich. Alle treuen Besucherinnen, die wir traditionell mit dieser Geste erfreut haben, bitten wir um Verständnis.

CDU Attendorn nimmt Einwendungen zum Wall-Center zur Kenntnis

Geplantes Treffen mit Bürgerschaft und Einzelhandel nach Abschluss der Corona-Krise

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Attendorn bedankt sich bei den Bürgerinnen und Bürgern und den Einzelhändlern für die Stellungnahmen im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Wall-Center". In einem Brief schreibt Wolfgang Teipel, Fraktionsvorsitzender der CDU:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

in den letzten Tagen haben wir viele Stellungnahmen im Rahmen der öffentlichen Anhörung von verschiedenen Bürgerinnen und Bürgern, insbesondere aber von Einzelhändlern der Stadt zm geplanten Wall-Center bekommen. Im Rahmen des Abwägungsprozesses werden wir uns noch intensiv mit diesen Eingaben beschäftigen. Die Ausbreitung des Covid-19 Virus stellt uns alle, sowohl privat und beruflich als auch in der Ausführung unserer politischen Arbeit vor so große Herausforderungen, wie wir sie gesellschaftlich noch nicht erlebt haben.


CDU Fraktion vor Ort in Biekhofen

Mitglieder der CDU Fraktion Attendorn haben sich am 11.3.2020 mit interessierten Bürgern im neuen Bebauungsgebiet Biekhofen-Mitte getroffen, um sich einen Überblick über die bereits umgesetzten Baumaßnahmen zu verschaffen und die Anwohner zu aktuellen baulichen Themenpunkten und Fragen zu beraten. 

CDU Attendorn zur aktuellen Coronakrise

Angesichts der aktuellen Corona-Krise finden bis auf Weiteres keine politischen Veranstaltungen bei der CDU Attendorn statt. Die Christdemokraten appellieren eindringlich an die Bürgerinenn und Bürger, die gemeinsamen Worte des Landrates Beckehof und der Bürgermeister der kreisangehörigen Städte und Gemeinden zu beachten und zu Hause zu bleiben. Alle in der Corona-Krise wichtige Informationen für Attendorn finden Sie gebündelt auf der städtischen Homepage.

CDU Attendorn verschiebt Informationsveranstaltung

Die CDU Attendorn möchte die Einzelhändler und alle Interessenten für Freitag, den 20.März um 19 Uhr ins Restaurant Himmelreich einladen um über das geplante Wallcenter zu informieren und zu diskutieren. Den Christdemokraten der Hansestadt ist es wichtig, allen Bürgern ein offenes Ohr zu bieten für Fragen und Bedenken und gleichzeitig Infomöglichkeiten anzubieten. So jedenfalls hatten es der Stadtverband und die Fraktion geplant und bereits in Umlauf gesetzt. „Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Bezug auf die Verbreitung des Corona-Virus‘ müssen wir die Veranstaltung nun allerdings auf einen späteren Zeitpunkt verschieben“, erklären Stadtverbandsvorsitzender Sebastian Ohm und Fraktionschef Wolfgang Teipel unisono,“die Gesundheit unserer Bürgerinnen und Bürger hat oberste Priorität.“ Die CDU wird einen Ausweichtermin so bald als möglich in der Presse bekanntgeben. 

CDU Fraktion will Änderungen am Wall-Center

Tiefgarage und Wohnungsbau sollen geprüft werden

Die CDU Fraktion hat sich in der Stadtverordnetenversammlung am 12.02.2020 einstimmig für eine Flächennutzungsplanänderung  hinsichtlich des großflächigen Einzelhandels  „Wallcenter“ ausgesprochen.

Des Weiteren steht nun die Diskussion hinsichtlich des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes an. Diesbezüglich sind intensive Gespräche geführt worden.

FU freut sich über neue Frau im Vorstand

Dr. Friederike Brodhun wurde kürzlich in den Vorstand der Frauen Union Attendorn koopiert.  Als Politkwissenschaftlerin bringt sie viele neue Ideen und Fachwissen in die Vorstandsarbeit ein.

Frau Brodhun ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit ihrer Familie in Helden. Gleichzeitig ist sie bereits als sachkundige Bürgerin in der Attendorner Kommunalpolitik für die CDU engagiert.

CDU Attendorn vertieft Städtepartnerschaft mit Rawicz

Offene Informationsveranstaltung mit ausgewiesenem Kenner der Geschichte Polens

Die CDU Attendorn lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich zu einer offenen Informationsveranstaltung mit dem Titel „1000 Jahre deutsch-polnische Geschichte“  am Mittwoch, den 15.1.2020 um 19.00 Uhr in die Aula des Rivius-Gymnasiums Attendorn ein.
Bekanntlich wurde im vergangenen Jahr die Städtepartnerschaft zwischen Attendorn und der polnischen Stadt Rawicz besiegelt. Mit Ansgar Röpling ist es der CDU Attendorn gelungen, einen ausgewiesenen Kenner der Geschichte Polens für diesen Abend zu verpflichten.

Neuwahl der Jungen Union Attendorn

Am  18. Dezember 2019 fanden sich die Mitglieder der Jungen Union Attendorn zur ihrer turnusgemäßen Neuwahl des gesamten Vorstandes.

Die erschienenen Mitglieder waren sehr erfreut sich mit dem Gast des Abends, den Stadtverbandsvorsitzenden der CDU Attendorn Herr Sebastian Ohm, auszutauschen. Dieser erläuterte den gespannt lauschenden Mitgliedern die kommunale Situation in Attendorn in Hinblick auf die Kommunalwahl 2020. Im Anschluss an seine Ausführungen diskutierten die Mitglieder der Jungen Union angeregt über das vorgestellte Thema mit dem Referenten.

 

Marktgespräche kommen in der Attendorner Bevölkerung sehr gut an

Initiative der Senioren Union wird fortgesetzt

Auch das letzte Marktgespräch diesen Jahres am Vortag des 1. Advents war, wie es der Vorsitzende der CDU-Senioren-Union  Klaus Böckeler ausdrückt, „wieder ein schöner Erfolg“. Seit über einem Jahr treffen sich auf Initiative der Senioren-Union Mitglieder des Vorstandes, der Frauen-Union und der Jungen Union auf dem Marktplatz in Attendorn, um mit den Einwohnerinnen und Einwohnern unabhängig von Wahlkampfzeiten ins Gespräch zu kommen.

 

Eröffnung Weltladen

Der Weltladen ist in neue Räume in der Ennester Straße umgezogen. Zur Eröffnung gratulierten Helga Becker und Eva-Maria Heuel für die Frauen Union mit einem Blumengeschenk. Helga Becker nimmt als Vertreterin der CDU Attendorn regelmäßig an den Sitzungen des „Arbeitskreises Fairer Handel“ in Attendorn teil. 

Paul Ziemiak, MdB und Bundesgeneralsekretär, im Oktober 2019 zu Besuch bei der KIRCHHOFF Automotive GmbH in Attendorn

Bericht aus Berlin

Auf Einladung von Thorsten Wurm, Vorsitzender des CDU- Ortsverbandes Attendorn, besuchte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak MdB mit vielen anderen Interessierten im Oktober die Fa. KIRCHHOFF GmbH am Eckenbach.

Im Anschluss an die Werksbesichtigung referierte Paul Ziemiak über viele aktuelle Themen und ging auf die Fragestellungen der Besucher detailliert ein.

Einleitend nahm er direkt Stellung zur aktuellen Klimadebatte. Die Klimadebatte müsse über die Demokratie stehen, nicht umgekehrt. Die Realität zeige, dass die Klimaziele zwar noch nicht erreicht worden seien, aber im Vergleich zu 1990 seien die CO2 Emissionen um 32% gesenkt worden. Er betonte, dass Deutschland das einzige Land sei, das aus Kohle und Atom-Strom gleichzeitig aussteige. Man dürfe auch nicht vergessen, dass es aufgrund der gut laufenden Konjunktur entsprechend hohe Emissionswerte gebe. Bei einer fiktiv niedrigeren Exportrate hätte Deutschland zwar aufgrund weniger Steuereinnahmen eine schlechtere Sozialpolitik betreiben können, dies hätte jedoch dann zu niedrigeren Emissionswerten geführt.

Nach Ansicht Paul Ziemiaks beschäftige sich Europa zu viel mit sich selbst. Während 2016 China mit dem Ausbau der Seidenstraße begonnen habe und damit zeige, dass es das wirtschaftlich mächtigste Land der Welt werden möchte und Trump mit seinem Wahlspruch „America first“ zum amerikanischen Präsidenten gewählt worden sei, habe Großbritannien das Brexit-Referendum ausgerufen.

CDU Attendorn setzt sich für sozialen Wohnungsbau ein

Gelder im Haushalt 2020 gefordert

Mit einer klaren Botschaft kommt die CDU-Fraktion der Hansestadt Attendorn aus ihren Haushaltplanberatungen. Ein Antrag der Christdemokraten sieht vor, dass der sozialverträgliche Wohnraum im Rahmen der Wohnbauflächenentwicklung der Hansestadt Attendorn deutlich gefördert wird.

Zwischenergebnis in Sachen Blumenkübel Ennester Straße Attendorn

Die Anfragen der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Attendorn haben zu folgendem Zwischenergebnis geführt:

1. die Verwaltung wird die am 4.11.2019 aufgestellten Blumenkübel in großer Anzahl wieder reduzieren.

2. die Verwaltung wird Gespräche mit den Anwohnern und Einzelhändlern aufnehmen und hierzu einladen

3. bei diesen Gesprächen wird die Thematik des (An-)Lieferverkehrs mit den Einzelhändlern besprochen.

Dies gab die Verwaltung in der heutigen Ratssitzung (6.11.2019) bekannt. Wir bleiben am Ball!

Statement der CDU zum Thema Blumenkübel in der Ennester Straße

Christdemokraten fragen kritisch im Rahmen der Ratssitzung nach

Am Montag, den 4.11.2019 ist in der Ennester Straße in Attendorn eine Vielzahl von Blumenkübeln aufgestellt worden. Eine Reaktion unserer Einzelhändler in der ließ nicht lange auf sich warten.

Sie bemängeln in erster Linie, aus unserer Sicht mit Recht, die starke Einschränkung des Lieferverkehrs.Bei der Vorstellung der Ausbaumaßnahme wurde damals zugesichert, dass Anlieferungsverkehr weiterhin möglich ist.

Ohne Frage sind Ennester und Niederste Straße und die hier durchgeführten Umbaumaßnahmen eine Bereicherung für unsere Stadt.

Fahrt nach Bonn zum Weihnachtsmarkt

Am Mittwoch, 27.11.2019, lädt die Frauen Union ihre Mitglieder zu einer Fahrt nach Bonn ein. Nach einer 2-stündigen Stadtführung „Bonn zu Fuß entdecken, Römergründung, Barockresidenz und Beethovenstadt“, beseht die Gelegenheit zum gemeinsamen Mittagessen im Wirtshaus „Em Höttche“.