Kinderwald in Attendorn eröffnet

Anja Fuchs war für die Frauen Union dabei und berichtet

18.11.2021, 21:21 Uhr

Am 15.11.2021 trafen sich die Vorschulkinder in der Kita Sternenland mit ihren Erzieherinnen, Chiara Sopart von der Stadtverwaltung (Sachgebiet Klima, Umwelt, Mobilität), Theresia Wurm vom NABU, Waldpädagogin, und ich zum ersten Spaziergang oberhalb des Osterfeuerplatzes der Wasserpoote, im neuen Kinderwald. Hier konnte ich mich davon überzeugen, dass unsere Idee, die Kinder vertrauter mit dem Wald zu machen, hervorragend umgesetzt wird. Es ist uns FU-Frauen ein großes Anliegen, unseren Beitrag für die Zukunft unserer Kinder zu leisten. Wir leben inmitten von Wäldern, die zahlreiche, gesunde Möglichkeiten für Freizeitgestaltung bieten. Erzieherinnen berichten jedoch, dass viele Kinder nach dem Wochenende nicht von dem Spaziergang oder der Wanderung mit ihren Eltern berichten sondern, dass sie Fernsehen geschaut haben. Was wir dagegen tun konnten, haben wir hier umgesetzt: mit der sehr engagierten Theresia Wurm vom NABU haben wir eine kompetente Kraft, die es mit unermüdlichem Einsatz geschafft hat, dass auch das verschlafenste Kind am Montagmorgen ganz hingerissen Erbsen im Boden vergrub und sie im Eichhörnchenspiel später ganz selbstverständlich wieder suchte und ausbuddelte. Auch die Planung von Chiara Sopart hatte gut geklappt, wenn auch noch an einigen Stellen nachzubessern ist, zum Beispiel die Einrichtung von Toiletten. Wir hoffen dass durch unsere Initiative viele Anregungen bei den Kindern und Eltern aufgegriffen werden, sich vom Handy, Spielekonsole und Fernseher zu lösen und sich in der Natur aufzuhalten und deren Wert zu schätzen. Ein Traum würde in Erfüllung gehen, wenn es zukünftig ein permanentes, niedrigschwelliges Angebot wie  z. B. ein Waldkindergarten oder eine NABU-Außenstelle dort gäbe.


Bericht Anja Fuchs