Borkenkäfer: Wir handeln!

Einstimmig hat der Forstausschuss dem Antrag der CDU-Fraktion zugestimmt

06.12.2020, 19:31 Uhr | Attendorn
Bild Privat
Bild Privat

Einstimmig hat der Forstausschuss dem Antrag der CDU-Fraktion zugestimmt, weitere Gelder für die Neuanpflanzung von Bäumen im Stadtwald bereitzustellen. CDU-Obmann Stefan Belke erläuterte eindrucksvoll die Wichtigkeit des sofortigen Handelns.

In einer sehr sachlich, konstruktiv geführten Diskussion waren sich die Mitglieder aller Fraktionen einig, dem CDU-Antrag zu folgen. „Das ist der einzig richtige Weg, jetzt so zu reagieren. Wir dürfen nichts unversucht lassen, dem Wald zu helfen. Das sind wir unseren Kindern und Kindeskindern schuldig“, äußerte sich Belke dankbar nach der einstimmigen Annahme seines Antrages.

Wenige Tage zuvor hatte der langjährige Forstausschussvorsitzende Belke den beiden Neumitgliedern aus der CDU-Fraktion, Thorsten Wurm und Nicole Kost, bei einem Rundgang durch den Stadtwald einen Eindruck verschafft, welch ein großer Schaden in unseren Wäldern durch den Borkenkäfer entstanden ist. Überwältigt und sorgenvoll blicken die Mitglieder der CDU-Fraktion auf die Größe der betroffenen Flächen, denn ein Ende der Abholzung ist noch lange nicht in Sicht. Auch die weiteren großen Waldflächen, die jetzt schon erkennbar befallen und nicht mehr zu retten sind, lassen nur zu einer Erkenntnis gelangen. Wir müssen jetzt handeln!