Speckschule

Endlich geht es weiter

21.12.2020, 22:04 Uhr | Attendorn
Kathrin Rameil
Kathrin Rameil

Mit großer Mehrheit ist der Attendorner Stadtrat dem Antrag der CDU-Fraktion gefolgt, ein Sanierungs- und Nutzungskonzept für die Speckschule zu erstellen. Dass das Stadtbild prägende Denkmal aus dem Jahre 1899 dringend einer umfassenden Sanierung bedarf, räumte auch Bürgermeister Pospischil ein, der sich dennoch gegen den Antrag aussprach.

„Viele Attendorner verbinden mit dem Gebäude ein Stück Ihrer Kindheit, sei es in der Funktion der Volksschule oder später über Jahrzehnte als Musikschule. Kurzum, das Attendorner Herz hängt an diesem Gebäude!“ freute sich die Antragstellerin, CDU-Ratsfrau Kathrin Rameil. Auch erste Ideen für eine künftige Nutzung hat Kathrin Rameil schon parat: „Neben der Lagerung von Exponaten des Südsauerlandmuseums im oberen Stockwerk, wäre die Verlagerung der Touristeninformation denkbar. Ein Vorteil wäre hier die bessere Auffindbarkeit für Auswärtige und Touristen sowie Parkmöglichkeiten im direkten Umfeld.“