Mit Hettwich und Florian Müller unterwegs in Attendorn

Frauenunion Attendorn hatte eingeladen

23.09.2021, 18:54 Uhr | Eva-Maria Heuel | Attendorn
Bild Privat
Bild Privat

Bei herrlichem Sonnenschein und einem Eis in der Hand startete am vergangenen Dienstag, vom Allee-Center aus, die Tour der Frauen Union mit Hettwich vom Himmelsberg.

Dazu war baustellengeeignetes Schuhwerk erwünscht, weil Hettwich auch die Baumaßnahmen des Innenstadt-Entwicklungskonzepts aufsuchte und humoristisch interpretierte.

Nach einem Federweißen bei Nicole Kost ging es weiter zum neugestalteten Rathausplatz, wo es die obligatorischen Schinkenbrötchen zur Stärkung gab. Ungeplant aber flexibel steuerte sie die Gruppe dann zur neu eröffneten Info Tastic Academy. Dort bekamen die Teilnehmenden einen kurzen Einblick in die Technik und digitale Medien. Der Weg führte dann in die Wasserstraße mit Informationen zu den dort geplanten Bauarbeiten am Wassertor. Florian Müller erhielt während der Führung von Hettwich laufend gute Hinweise auf Themen für notwendiges politisches Engagement in Berlin und Styling-Tips, mit Hinweis auf den lokalen Einzelhandel. Im „Kuckel“, der ältesten Kneipe von Attendorn, gab‘s dann ein frisch gezapftes Pils bevor es zum Abschluss in das „Benediktiner Wirtshaus“ ging. Alle Teilnehmenden genossen die kurzweiligen Erläuterungen durch „Hettwich ihre Brille“. Und die meisten hatten das Gefühl, als Tourist durch Attendorn gegangen zu sein, mit einem ganz anderen Blick für die Schönheit dieser tollen Stadt.