Mitgliederversammlung 2022 der Frauen Union

23.06.2022, 06:29 Uhr
Foto: Eva-Maria Heuel
Foto: Eva-Maria Heuel

Passend zum Sommerbeginn konnte die Versammlung draußen, unter Sonnenschirmen durchgeführt werden.

Die für die Neuwahl des Vorstandes hatten sich fast alle Frauen wieder zur Kandidatur bereit erklärt. Somit setzt sich der neue Vorstand wie folgt zusammen: Eva-Maria Heuel (Vorsitzende), Birgit Haberhauer-Kuschel (Stellvertretende Vorsitzende), Elisabeth Rüden (Schriftführerin). Als Beisitzerinnen wurden Helga Becker, Anja Fuchs, Elke Keseberg, Ruth Rüsche, Ruth Trümper und Kirsten Wurm gewählt. Beabsichtigt ist die Kooptation von Dr. Friederike Brodhun in den Vorstand. „Ich freue mich, dass wir die Aktivitäten der Frauen Union Attendorn in einem so tollen Team fortsetzen können“, so Eva-Maria Heuel.  

 

Heidemarie Müller, die dem Vorstand seit 2004 angehörte und 15 Jahre lang Stadtverordnete war, stellte sich nicht wieder zur Wahl. Sie wurde mit Dank und einem Geschenk aus dem Vorstand verabschiedet.

 

Einen interessanten Bericht gab es dann von der Kreistagsabgeordneten Marion Schwarte, die über den Bau der geplanten Rettungswache in Attendorn, das aktuelle Konzept zur erneuerbaren Energie im Kreis Olpe und die Situation der Migranten informierte. Birgit Haberhauer-Kuschel berichtete u.a. über den Sportentwicklungsplan, das Bauvorhaben in der Waldenburger Bucht, die Umsetzung des Innenstadtentwicklungskonzepts mit Aufwertung der Wälle, das neue Starkregen-Risikomanagement, die Aufrüstung für besseren Mobilfunk in Attendorn und den vorgesehenen Ausbau der L 512.  Insbesondere machte sie auf die aktuellen Mitwirkungsmöglichkeiten für den Heimatpreis 2022, die Ideenschmiede Sauerland Seen und das Radverkehrskonzept hin.